Zum Ableben von Egon Bahr

Potsdam, 21.08.15. „Sicherheit voreinander muss durch Sicherheit miteinander ersetzt werden. Das empfand ich als revolutionär.“ Das schreibt Egon Bahr, der außenpolitische Vordenker der Brandt’schen Ostpolitik, im WeltTrends-Heft August/September (Nr. 106-107).

Es ist sein letzter Text, wie wir mit tiefer Trauer feststellen müssen.

Prof. Egon Bahr hat sich in den letzten Monaten vehement gegen die Rückkehr des Kalten Krieges in Europa gestemmt. Scharf analysierte er die neuesten internationalen Gefahren, seien es US-Raketenabwehrsysteme, Drohnen oder der IS. Die deutschen und europäischen Interessen vertrat er im politischen Disput mit Klarheit und Präzision, wobei dies immer mit Anekdoten aus seinem reichen diplomatischen Leben angereichert und damit noch überzeugender wurde.

Read more